Von einem Sack Basilikum, Basilikum Wodka Martini und ADHS-Gemüse

Basilikum riecht und schmeckt nach…Anis!

Ich erwähnte sicherlich schon, dass mein Mann und ich einen Schrebergarten besitzen, oder? Sogar zwei. 600 qm ist unser Reich groß.

Ich selbst bin dabei der größten Gartenmuffel. Zwei linke, tief nicht-grüne Hände habe ich. Meine Geheimkraft: Ich bekomme sogar Kakteen klein. Was ich aber kann: kochen. Und zwar das, was da so wächst. Muss ich ja. Ihr Hobbygärtner kennt das: Es ist immer zu viel. Die Ernte fühlt sich an wie ein ADHS-Kind. Und zwar ohne Ritalin. Das ADHS-Gemüse und -Obst will Deine Aufmerksamkeit. JETZT! Es muss JETZT alles eingemacht, verkocht und verbraten werden. Was aber, wenn ich gerade keine Lust auf Kürbis, Zucchini und Co habe? Einmachen finde ich nur bedingt spaßig. Meist ist es eine monotone Arbeit….

Einen Sack voller Spaß oder kiloweise Basilikum

So trägt es sich zu, dass mein fleißiger Gärtner-Mann einen ganzen Sack voller Basilikum anschleppt. Wow. Ich liebe Basilikum und auch Pesto. Aber so viel Pesto? Wer will und kann das essen? Puh! Nicht rummosern, anpacken. Also schnappe ich mir den Sack und halte erstmal meine Nase rein. Ein tiefer Atemzug. Sommer pur. Und eine neue Erkenntnis: Basilikum hat eine starke Anisnote. Ist mir früher nie aufgefallen. Und nein, das ist kein Thai-Basilikum im Sack.

Ich wasche zunächst das Basilikum, schleudere es und der Mann pflückt die Blätter ab. Ich röste Pinienkerne, packe diese mit Öl und Basilikum in den Zerkleinerer und fabriziere Pesto. Mit Parmesan versehen, ist das Abendessen schon mal fertig. Soweit so gut. Aber was machen mit dem Rest? Ein weiterer Teil wird als Pesto ohne Parmesan eingefroren und ein weiterer wird Basilikum-Öl nach diesem Rezept (großartig! Empfehlenswert!)

Mazerieren mit Basilikum: Gin und Wodka

Der Basilikum-Haufen wird nicht kleiner. Soll ich Sirup daraus machen? Hält ja nur zwei Wochen. Und dazu mag ich süße Drinks nicht so gerne…da hat meine Freundin Annika die Idee: pack das in Alkohol. Sehr gute Anregung! Wenig Arbeit und geht fix. Famos. Ich sehe mich um. Ah, da steht noch eine Flasche Dry Gin. Aber worauf sollte ich achten? Zum Glück habe ich ja einen Mazerierungs-Joker: Jochen. Der weiß stets Rat. Er sagt: viel Basilikum mit dem Gin mischen und dunkel stellen bei ca. 17°C. So für 10 bis 12 Stunden. Gelernt, gemacht. Abends mische ich alles und stelle die Flasche anschließend in den Keller. Nach 12 Stunden wird alles abgeseiht. Eine bräunlich, grünliche Spirituose ist das Resultat. Pur schmeckt das nicht schlecht, jedoch ist da eine süße, honigartige Note. Das macht die Spirituose etwas eckig. Ob das vom Basilikum kommt? Alle sagen: Versuch’s mit Wodka. Wie gut, dass ich noch viel Basilikum da habe in meiner 0°-Schublade. Das obige Prozedere wird wiederholt. Mit Bio-Wodka. Hm. Lecker. Ich bin nicht so die Wodka-Trinkerin, aber wie wäre es mit einem Martini? Müsste doch gut passen mit trockenem Wermut. Ich schlage bei „Drinking French“ von David Lebovitz nach….et voilà…und überlege während des Zubereitens, was für Musik dazu passt.

Basilikum Wodka Martini à la carmenhi

Zutaten

  • 75 cl Basilikum-Wodka
  • 15 cl trockener Wermut – ich nahm Noilly Prat (habe ich immer im Haus zum Kochen)
  • 1 Dash Orange Bitters
  • Zitronenschale – 1 Streifen zur Deko
  • Basilikum-Blätter als Deko
  • Eis zum Shaken
  • Martini-Glas

Zubereitung

Das alles wird mit Eis in einen Shaker gepackt. Gut geschüttelt bis der Barshaker beschlägt und dann abgeseiht in ein Glas – idealerweise ein Martini-Glas. Ich muss gestehen, dass ich alle meine Spezialgläser, wie Martini-Gläser und Co. vor Jahren mal alle entsorgt habe, da ich seit den 1990ern keine Cocktails mehr getrunken habe. Außer dem gelegentlichen Gin and Tonic, was aber ein Longdrink ist…also Augen zu und in irgendein Glas…

Der Geschmack? Die Anisnote des Basilikums kommt raus, eine leichte Pfeffernote macht sich hinten im Gaumen bemerkbar. Gepaart mit der Kamille, die im Noilly Prat ist – das gibt eine leichte florale Bitternote. Sehr hübsch. Gleitet die Kehle runter. Genau wie Ellas Song hier…

Musik-Pairing dazu: Lullaby of the Leaves, Ella Fitzgerald

Was tun mit Basilikum Gin?

Ich bin in Mixlaune. Ein Gin Basil Smash muss her. Schließlich hab ich ja den fertigen Basilikum-Gin (der muss ja weg) und noch genug Basilikum-Blätter.

Als Anregung schaue ich mir das Rezept auf Gintlemen an, wandle es aber ab, weil mir das Ganze zu süß ist. Das mag aber auch an meinem dick eingeköchelten Zuckersirup liegen. Der hier ist auf jeden Fall erfrischend.

Gin Basil Basil Smash à la carmenhi

Gin Basil Basil Smash

Zutaten

  • 6 cl Basilikum Gin (meine Grundlage: Gordon’s Dry Gin)
  • 1 cl Zuckersirup (schnell selbstgemacht, siehe hier )
  • Eine Handvoll Basilikum Blätter (10 – 15)
  • 4 cl frisch gepressten Zitronensaft
  • 1 Dash Orange Bitters  (optional)
  • Zitronenzeste – 1 – 2 Streifen
  • Eis zum Shaken und für das Glas
  • Tumbler

Zubereitung

Packe die Basilikum Blätter in den Shaker, lasse zwei, drei Blätter übrig für die Deko. Schütte Zuckersirup dazu. Stampfe das Ganze mit einem Mörser. Nicht zu lange stoßen. Dann kommen die übrigen Zutaten ins Glas mit Eis. Alles wird geshakt wie oben und anschließend in ein Glas mit frischem Eis abgeseiht. Zur Deko kommen Basilikum Blätter und die Zitronenzeste ins Glas. Macht sich gut auf dem heimischen Balkon oder im Garten. Ist erfrischend leicht, erinnert an Mojito vom Prinzip, ist aber würziger. Anis, Pfeffer im Gaumen, erfrischende Säure. Gute Sommerfluss Geschwindigkeit.

Sommerigen Geschmack dazu gefällig? Hört „Bal de Bamako“ von u.a. -M-

2 Gedanken zu “Von einem Sack Basilikum, Basilikum Wodka Martini und ADHS-Gemüse

  1. Super Idee, den Basilikum aufzutrinken. Mein Balkonbasilikum ist dieses Jahr etwas schwindsüchtig, da bin ich schon froh, wenn er für feste Nahrung reicht, aber für üppigere Jahre merke ich mir deine Basilikum-Spirituosen und Cocktails vor. Prost.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s