Lieblingsnudelsalat á la Carmencita – auf Euren Wunsch

NudelsalatWelchen Nudelsalat, geneigte Leser, mögt Ihr am liebsten? Meine Mutter macht einen super Nudelsalat, ganz ohne Wurst, dafür mit Tomate und Gabelnudeln, ich jedoch habe im Laufe der Jahre mein eigenes Rezept entwickelt. Das ist Work in Progress, den ich stets justiere. Ich weiß gar nicht mehr, wer oder was die Initialzündung war, aber auf vielfache Bitte erfolgt hier jetzt mein wie immer ungefähres Rezept für besagten Nudelsalat, der noch letztlich auf einer Party sehr beliebt war.

Nudelsalat mit Wums á la Carmencita

Zutaten
+Gabelnudeln oder Fusilli – die Gabelnudeln sind sehr fein für Nudelsalat, allerdings nur, wenn man die anderen Zutaten klein schneidet
+Zwiebeln – scheut Euch nicht, viele Zwiebeln zu verwenden
+Knoblauch – siehe bei Zwiebeln – haltet Euch nicht zurück
+Dijon Senf
+Miracel Whip oder gute selbst gemachte Mayonnaise
+Joghurt Natur
+Dill – ordentlich viel davon und ja, es sollte frischer Dill sein
+Mais gedost
+Erbsen extra fein gedost
+Eier – wachsweich gekocht – ich nehme echo einige
+Fleischwurst am Stück mit Knovi
+Gurken sauer eingelegt
+Gurken salzig eingelegt
+Salz
+frischer Pfeffer
+Pimentón de la Vera – geräuchertes Paprikapulver
+Piment d’Espelette – ein herrliches französisches Gewürz – eine Art nicht zu scharfes, grobes Chilipulver

+etwas Zucker

Zubereitung

Ihr braucht eine große Schüssel – da lässt es sich besser rühren. Die Nudeln ein bisschen weicher als al dente kochen – ich finde, dass Nudelsalatnudeln al dente nicht so toll schmecken. Die Eier parallel dazu wachsweich kochen. Dann an die Sauce: Die Mayo/Miracel Whip mit Joghurt mischen – zunächst vorsichtig mischen, damit es nicht zu joghurtig wird. Danach Saft der Gurken unterrühren, ein wenig vom Senf und den weiteren Gewürzen. Ich würze meinen Nudelsalat recht kräftig. Als nächstes packt Ihr die sehr klein geschnittenen Zwiebeln dazu und den Knoblauch, den Ihr sehr sehr fein würfelt und einen Teil ruhig mit Salz vorher zu Brei zerdrückt. Den klein geschnittenen Dill dazu geben. Die abgetropften Erbsen und den abgetropften Mais in die große Schüssel geben. Die Fleischwurst würfeln und dazu geben. Die Gurken fein würfeln und dazu geben – bitte auch viele Salzgurken, die bringen erst den Kick. Dann kommen die gekochten Nudeln dazu. Alles sorgfältig mischen, nochmals gut abschmecken. Noch etwas Dijon Senf? Ordentlich Salz und frisch gemahlenen Pfeffer? Zum Schluss gebt Ihr die gekochten und klein geschnittenen Eier hinzu und mischt alles vorsichtig. Der Nudelsalat sollte schon durchziehen – so mindestens 1 Stunde. Wichtig! Vor dem Servieren nochmals abschmecken und eventuell mehr Mayonnaise und Joghurt hinzufügen, wie sieht es mit noch ein wenig schärferem Dijon aus. Der Salat soll ja nicht trocken sein.

Und wie macht Ihr Euren Nudelsalat?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s